Charlotte Crome

geboren am 17.01.1966 in Wesel
lebt und arbeitet in Hamburg

1986 -1992 Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg
1992 Diplom (Kommunikationsdesign)
1989 -1990 Accademia di Belle Arti, Venedig, Italien, Malerei
1992 Gründungsmitglied SKAM, Hamburg
1996 -2000 Schauspielstudium, Hamburg
1998 -2010 Zahlreiche Theater – und Performanceaufführungen in
Deutschland,Polen und Schweiz

Einzel - oder Gruppenausstellungen

2011 der Boden unter mir, Galerie nachtspeicher23, Hamburg
2010 Friendly Capitalism Lounge Vol.14, Haus Schwarzenberg,
Berlin, mit Fehmi Baumbach und Jim Avignon
Autoretrats i altres màscares, Fundació Atrium Artis,
Girona, Spanien
Heckenspringen, Frappant/Viktoriakaserne, Hamburg
Pudel Art Basel 2, Pudelclub, Hamburg
Insel die es nie gab, Künstlerhaus im Jenischpark, Hamburg
mit Mirka Raito
Quadratkubikmeter hoch eins, Galerie nachtspeicher23,
Hamburg
2009 SKAMend, Gruppenausstellung SKAM, Hamburg
Pudel Art Basel, Pudelclub, Hamburg
2008 Anonyme Zeichner, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
Wir nennen es Hamburg, Hamburger Kunstverein
1994 Gemalte Filme, Kunsthalle Stuttgart e.V. / Künstlerhaus,
Stuttgart
1993 Galerie Sala Gespa, Barcelona,
Skulpturen im Öffentlichen Raum, Olot, Spanien
mit Susan Auman und Àlex Nogué
1992-1998 Div. Ausstellungen, SKAM, Hamburg
Nov. 1992 Linea Blau, Facultat de Belles Arts, Barcelona, Spanien
1990 Accademia di Belle Arti, Venedig, Italien


Stipendien


Mai 1993

Projektförderung der Stadt Olot, Kunst im öffentlichen Raum, Spanien
Okt./Nov. 1992
Arbeitsstipendium DAAD, Barcelona